Neuigkeiten und Kommunalwahl
16.11.2022
Online-Diskussion am 30. November 2022 um 18.30 Uhr per Webex
Unter dem Thema „China: Chancen und Herausforderung“ greift die CDU mit ihrem online-Diskussionsformat diesmal ein brandaktuelles Thema auf. Der Landesverband Braunschweig lädt zur informativen und spannenden Online-Diskussion mit Experten am Mittwoch, den 30. November 2022, um 18:30 Uhr ein.
 

04.11.2022
Einstimmiger Beschluss des Braunschweiger Landesvorstandes am Mittwochabend
Der CDU - Landesverband Braunschweig unterstützt die Kandidatur von Sebastian Lechner zum neuen Landesvorsitzenden der CDU in Niedersachsen. Wie der Braunschweiger Landesvorsitzende Frank Oesterhelweg MdL mitteilte, wurde dies am Mittwochabend einstimmig durch den Braunschweiger Landesvorstand beschlossen. „Wir wollen Sebastian Lechner als niedersächsischen CDU- Landesvorsitzenden, weil er für einen Generationswechsel und Modernisierungskurs der Union in Niedersachsen steht. Mit unserer Unterstützung aus dem Braunschweiger Land wollen wir an dieser Stelle ein starkes Signal der Geschlossenheit und Einheit für unsere Partei aussenden“, sagte Oesterhelweg. Auch Bundestagsabgeordneter Carsten Müller sowie die Landtagsabgeordneten Veronika Bode, Christoph Plett und Sophie Ramdor unterstützen Sebastian Lechner.
 

12.08.2022
Seit über 40 Jahren in der Gemeinde Cremlingen
Seit drei Generationen versorgt das 1928 gegründete Familienunternehmen Dieter Graßhoff GmbH am Pfingstanger südlich von Weddel Straßenbau, Bauunternehmen und Privatkunden in der Region mit Steinbruchmaterial, Sand, Erden und Kies aus eigenen Kiesgruben und steht für Tradition als Fuhrunternehmen - auch für landwirtschaftliche Produkte -, als Handelspartner und als Dienstleister.  
weiter

09.06.2022
Die Gruppe der MITTE drängt auf Umsetzung des Beschlusses des Gemeinderates
Ende des Jahres 2019 stellte die damalige CDU/FDP-Gruppe im Rat der Gemeinde den Antrag, den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren ohne großen bürokratischen Aufwand freien Eintritt in das Freibad am Elm in Hemkenrode zu ermöglichen. Mit diesem Antrag war beabsichtigt, das Engagement der Kameradinnen und Kameraden in den zehn  Ortsfeuerwehren der Gemeinde  wertzuschätzen.

Alle damaligen Fraktionen des Gemeinderates konnten den Antrag der CDU/FDP-Gruppe unterstützen. Vielmehr wurde dieser im Rahmen der Beratungen in den Gremien noch weitergehend gefasst und weitere ehrenamtlich Tätige wurden einbezogen. Der letztendliche Beschluss im Gemeinderat am 25. Februar 2020 lautete:   Aus Anlass des Tages des Ehrenamtes wird den in der Gemeinde Cremlingen für das Gemeindewohl ehrenamtlich Tätigen jeweils eine personengebundene „50-Punkte-Karte“ für das Freibad Hemkenrode überreicht.

weiter

27.05.2022
Politiker zu Gast im Grünen Zentrum
Auf Einladung des Nds. Landvolks Braunschweiger Land folgte der CDU Landesvorstand Braunschweig ins Grüne Zentrum. Zu Gast waren neben dem Vorsitzenden des CDU-Landesverbandes Braunschweig und Landtagsvizepräsidenten Frank Oesterhelweg aus Wolfenbüttel, die Vorstandsmitglieder, Carsten Müller (MdB) aus Braunschweig, Veronika Koch (MdL) aus Helmstedt und Beisitzer Christoph Plett (MdL) aus Peine, die Kreisvorsitzende Andrea Kempe aus Salzgitter sowie der Landesgeschäftsführer Andreas Weber. 

11.05.2022
CDU Innovativ am 2.6.22 um 18:30 Uhr - online-Diskussion auf Webex

Unter dem Motto Regional – Digital – Direkt – findet am Donnerstag, den 2. Juni 2022 um 18.30 Uhr die nächste CDU-Innovativ-Veranstaltung statt. Exklusiv haben unser Mitglieder die Möglichkeit mit Experten zu diskutieren und sich über aktuelle und interessante Themen rund um Innovation, Politik und Gesellschaft auszutauschen.

Diesmal lautet das Thema: Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine und die Zeitenwende in der deutschen Außenpolitik


26.02.2022
Jede und Jeder kann einen aktiven Beitrag leisten!
Mit einem öffentlichen Hilfeaufruf für die Kriegsopfer in der Ukraine wendet sich die Regions-CDU an die Menschen in der Region Braunschweig. „Wir bitten alle in unserer Region, sich solidarisch zu zeigen. Jetzt kommt es sehr darauf an, dass wir als Europäer zusammenstehen und mithelfen das Leid der Ukrainer zu lindern. Jede und jeder kann einen aktiven Beitrag zur Hilfe leisten“, so der CDU-Landesvorsitzende Frank Oesterhelweg MdL nach einem Treffen der regionalen Spitzenvertreter am heutigen Samstagvormittag in Braunschweig. 

18.02.2022
CDU/FDP/Haie fragt nach dem Konzepten in der Gemeinde Cremlingen
Der eine oder andere hat es in letzter Zeit bemerkt – Stromausfälle sind nicht mehr so selten, wie es vielleicht noch vor einigen Jahren der Fall war. Wie wichtig eine Stromversorgung für den Einzelnen ist, wird einem erst dann bewusst, wenn sie nicht vorhanden ist und man in den Wintermonaten  ohne Licht und Heizung im dunklen Wohnzimmer sitzt. Zum Glück waren die Ausfälle in der jüngsten Vergangenheit meistens nur von kurzer Dauer. Schon nach maximal 1-2 Stunden konnten die Störungen vom Energieversorger behoben werden.

 

weiter

17.02.2022
Insgesamt gut 237 Millionen Euro sind 2021 aus verschiedenen Töpfen an Empfänger in den Kreisfreien Städten Braunschweig und Salzgitter sowie den Landkreisen Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel gezahlt worden.
Die CDU-Landtagsabgeordneten des Braunschweiger Landes, Frank Oesterhelweg (Wolfenbüttel), Veronika Koch (Helmstedt), Oliver Schatta (Braunschweig) und Christoph Plett (Peine) informieren auf Basis von Veröffentlichungen des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums über die Höhe der im Jahr 2021 in das Braunschweiger Land geflossenen Corona-Hilfszahlungen. Insgesamt sind, gestaffelt über mehrere Zeiträume und Einzelprogramme innerhalb des Jahres 2021, über die Überbrückungshilfe III, über die Neustarthilfe und über die Härtefallhilfe 237.637.790,33 Euro an Empfänger im Braunschweiger Land geflossen.
 

15.02.2022
CDU/FDP/Haie-Gruppe mahnt eine Vereinfachung und Beschleunigung der Bürgerprojekte an
Im Jahr 2016 wurde der Bürgerhaushalt in der Gemeinde Cremlingen eingeführt, eine Möglichkeit auf direkte Anregung von Bürgerinnen und Bürgern Maßnahmen und Projekte in den Ortschaften umzusetzen. Schon im darauffolgenden Jahr wurde das Verfahren reformiert, da sich herausgestellt hatte, dass es zu bürokratisch war, um eine schnellere Umsetzung zumindest kleiner Projekte zu erreichen. Dieses Ziel wurde leider nicht erreicht! Der Bürgerhaushalt ist immer noch ein Bürokratiemonster. Anregungen laufen über viele Stellen, müssen teilweise von weiteren Gremien beschlossen werden und brauchen auch danach noch sehr lange bis zur Umsetzung. Mache Projekte bleiben am Ende ganz auf der Strecke. Von den zur Verfügung gestellten Haushaltsmitteln der letzten Jahre von rund 380.000 Euro seit 2016 sind noch mehr als 260.000 Euro nicht verbraucht, im laufenden Jahr kommen nach dem Entwurf des Haushaltsplans 2022 weitere 100.000 Euro dazu. Dem steht eine Vielzahl nicht umgesetzter Maßnahmen gegenüber.
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon