Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich willkommen auf den Internet-Seiten des CDU-Gemeindeverbandes Cremlingen!

Hier finden Sie nicht nur mehr über uns und unsere Angebote an die Menschen in Cremlingen sondern aktuell auch alle Informationen zu unseren Vertretern in den Orts- und Gemeinderäten sowie im Kreistag. Auch unser Wahlprogramm und die konkreten Ideen für die 10 Ortschaften unserer Gemeinde sind hier dargestellt.

Ihr
Michael Hartig
Gemeindeverbandsvorsitzender





 
16.08.2017
„Den Kindern Chancengleichheit gewähren!“
Umfassende Einblicke in die aktuelle Arbeit des Kinderschutz­bundes erhielten am vergangenen Donnerstag die CDU-Landtagsabgeordneten Kai See­fried und Frank Oesterhelweg. Begleitet wurden sie bei ihrem Besuch der Einrichtung am Landes­huter Platz von Sarah Grabenhort-Quidde (Landtagskandidatin) und An­dreas Meißler (CDU-Kreisvorstand).


08.08.2017
Nach den üblichen Regularien gab die Landesvorsitzende, Marion Övermöhle-Mühlbach, ihren Tätigkeitsbericht für das vergangene Jahr. Schwerpunkte der Arbeit waren das Prostitutionsschutzgesetz, das Burkaverbot, die gerechtere Veranlagung von Fraueneinkommen bei der Lohnsteuer (Faktorverfahren) sowie die Frauenquote bei der Listenaufstellung für die Wahlen. Nach der Entlastung des Vorstands wurden Neuwahlen durchgeführt. Marion Övermöhle-Mühlbach wurde einstimmig als Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt, ebenso Karin Verstegen als Stellvertreterin. Neu in den Vorstand gewählt wurde Sabine Campe als Schriftführerin. Dazu wurden 6 Beisitzerinnen aus den Verbänden in Braunschweig, Helmstedt, Goslar, Salzgitter und Peine gewählt.

03.08.2017
erschienen auf www.regionalwolfenbuettel.de


31.07.2017
Oesterhelweg: Dank an Helfer und Vorschläge für konkrete Maßnahmen

„Nach der Hochwasserkatastrophe muss die Politik nun die notwendigen Konsequenzen ziehen, um in Zukunft noch besser vorbereitet zu sein“, so der Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg.

„Zunächst einmal bleibt festzuhalten, welch´ großartige Leistungen Helferinnen und Helfer vollbracht haben und noch vollbringen, dafür gebührt ihnen Respekt, Dank und Anerkennung. Ob Feuerwehren, THW, DRK, andere Hilfs- und Rettungsdienste, aber auch Verwaltungen und viele freiwillige Helferinnen und Helfer: Sie haben bis zur Erschöpfung gearbeitet und gegeben, was sie konnten.“ Auch die Hilfsbereitschaft bei der Unterbringung und Versorgung evakuierter Menschen und die Freistellung von Mitarbeitern durch Betriebe sei – von Ausnahmen abgesehen – vorbildlich gewesen.
 


18.08.2017
Seit gestern ist das #fedidwgugl Haus eröffnet: das begehbare Programm der CDU. Was genau es damit auf sich hat, erklärte Angela Merkel gestern vor dem Herz des Hauses. Knapp fünf Wochen vor der Bundestagswahl hat die CDU Deutschlands in Berlin „Das begehbare Programm der CDU. #fedidwgugl Haus“ eröffnet. „Wir wollen mit diesem Haus auf neue und spannende Weise erfahrbar machen, wie Deutschland auch in Zukunft ein Land bleiben kann, in dem wir gut und gerne leben“, betonte die CDU-Vorsitzende, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Dazu gehören für die CDU eine starke, pulsierende Wirtschaft und gute Arbeitsplätze, ein Leben in Sicherheit, mehr Freiräume für Familien und ein starkes Europa.
18.08.2017
"Wir sind die neue Nachbarschaft!" Angela Merkel hat heute mit Peter Tauber das begehbare Programm der CDU eröffnet - und dann auch gleich mal die Nachbarn nebenan besucht. Beim Plausch im Fahrradladen oder in der Eisdiele hat die CDU-Vorsitzende eingeladen, das #fedidwgugl Haus an der Brunnenstraße, Ecke Veteranenstraße zu erkunden.
17.08.2017
Angela Merkel erläuterte die zentralen Themen des Regierungsprogramms „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.“, mit denen die CDU um das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler wirbt. Dabei gehe es insbesondere darum, Familien stärker zu fördern und für sichere Arbeitsplätze auch in der Zukunft zu sorgen. Auf die Frage, was die CDU von den Mitbewerbern unterscheide, betonte die Vorsitzende, die CDU werde keine Schulden auf Kosten der nachfolgenden Generationen machen. Die CDU wolle kleine und mittlere Einkommen steuerlich entlasten, ohne andere durch höhere Steuern zu belasten.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Impressionen
Termine
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands
Junge Union Deutschlands